Stärkung der Testfelder für autonomes Fahren in Bayern und Niedersachsen

Digitales Testfeld Pressebild

Wie der NDR berichtet, will das Land Niedersachsen auf den Autobahnen 2, 7 und 39 im Raum zwischen Hannover, Braunschweig und Salzgitter einen Testring für autonomes Fahren aufbauen. Das bestätigte das Verkehrsministerium gegenüber NDR 1 Niedersachsen und bezieht sich weiterführend auf ein Interview mit Olaf Lies mit der HAZ. Zu dem Testfeld soll auch das Stadtgebiet Braunschweig gehören, wo bereits seit 2010 vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt autonomes Fahren getestet wird. Insgesamt soll der Ring mehr als 270 Kilometer umfassen.

Außerdem hat der Bundesminister Alexander Dobrindt, zusammen mit den CEOs von Division Mobility (Siemens AG) und Infineon Technologies AG, einen Innovationsvertrag zum Aufbau der Radarsensorik auf dem Digitalen Testfeld Autobahn unterzeichnet, so verkündet das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. In Zukunft werden auf der A 9 in Bayern mit modernster Technologie hochpräzise Echtzeit-Daten zu Verkehrsfluss, Verkehrsdichte, Geschwindigkeit und Fahrverhalten gewonnen.

Downloads

Bildquelle: BMVI – flickr.com

2017-08-24T21:43:33+00:00

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen